RSS Feed abonnieren

kleine Datenrettung unter Linux

12. September 2009

Eine meiner Festplatten hat den Geist aufgegeben. Dummweise gleich die auf der sich die Systempartition befand. Bemerkbar gemacht hat sch das unter Linux durch Meldungen wie diese auf der Console:

ata3.00: cmd c8/00:08:43:c6:c1/00:00:00:00:00/e0 tag 0 cdb 0x0 data 4096 in
res 51/40:08:43:c6:c1/00:00:00:00:00/e0 Emask 0x9 (media error)

Kurz darauf crashte der Rechner komplett. Nach einem Hardreset bootet der Rechner auch nicht mehr. Also Festplatte hinüber.

Ran an die Datenrettung. Als Erstes habe ich von einer Knoppix-CD gebootet. Hier ist zu beachten das einige Knoppix-CDs erkannte Swap-Partitionen automatisch mounten. Dies sollte man unbedingt per Bootparameter verhindern, sonst wird womöglich die defekte Platte gleich wieder benutzt. Auch benötigt man die grafische Oberfläche nicht, also startet man Knoppix am Bootprompt am besten mit

knoppix 2 noswap

Also Knoppix hochgefahren war, habe ich als Nächstes erst einmal mit

smartctl -a /dev/sda

die defekte Platte untersucht. (komplettes Log). Der Wert Current_Pending_Sector, welcher die defekten Sektoren angibt, war meiner Meinung nach auffällig hoch.

Ein anschliessendes

badblocks -v /dev/sda

bestätigte dies und lieferte jede Menge defekte Sektoren zurück (ca. 200). Bis auf eine Partitionen konnte ich alle mounten und die Daten sichern. Eine XFS-Partition war jedoch nicht mehr zum Mounten zu bewegen. (Defekter Superblock?)

Ein Reparaturversuch direkt auf der defekten Platte kam für mich nicht in Frage. Also benutze ich benutze dd_rescue um diese Partition als Image auf meinem Raid (gemountet unter /RAID) auszulesen.

dd_rescue /dev/sda5 /RAID/sda5.img

Das kann je nach Partitionsgröße eine ganze Weile dauern. Es sollte natürlich entsprechend Platz auf dem Ziellaufwerk vorhanden sein. Anschliessend habe ich das Image kopiert um den Reparatur-Versuch abzusichern.

cp /RAID/sda5.img /RAID/sda5.img.org

Anschliessend ein

xfs_repair /RAID/sda5.img

Es gab keine Fehlermeldungen und ich konnte anschliessend das Image mounten und die Daten darauf sichern.

mount -o ro,loop /RAID/sda5.img /mnt/...

Anschliessend habe ich mir erstmal ein Bier gegönnt und so das Überleben meiner Daten gefeiert. ;)

Tags: , , ,

Kommentar?

Hinweise zum Datenschutz siehe Impressum

*

tempo@deruwe.de jl@deruwe.de